Traum...

 

Ich habe letzte Nacht mal wieder kaum geschlafen.. Mein Kopf ist voller Zeug was ich alles nicht loswerden kann.. Will ichs aufschreiben weiß ich nicht wo anfangen wo weitermachen und wo aufhören..
Letzte Nacht dann habe ich nur dagelegen.. Toten Hosen - Alles aus Liebe gehört..Gut 4 Stunden am Stück.. Und bin dann endlich eingeschlafen..
Als ich aufgewacht bin hab ich das bereuht.. Aufgewacht bin ich durch Stimmen die im Traum so laut waren das ich sie irgendwann so laut hören konnte als wären sie gleich neben mir anwesend..real anwesend.. Nicht nur im Traum..

Ich bin auf einem dunklen Weg in einem Wald langgelaufen.. Konnte nichts sehen.. Und bin sinnlos dort umhergeirrt.. Dabei waren dauernd diese Stimmen.. Ich weiß nicht mehr was sie geschrien haben.. Aber sie waren beängstigend.. Und irgendwann kam eine Stimme.. Die ich kannte.. Ich wußte nicht woher.. Aber sie brachte mich zum weinen.. Nach und nach wurde ständig alles heller.. Ich konntevon Sekunde zu Sekunde immer deutlicher den Weg sehen den ich gehen musste.. Die Stimme wurder klarer.. Und irgendwann tauchte ein Gesicht dazu auf.. Es war er.. Ich wollte hinlaufen.. Aber konnte nicht mehr.. Egal was ich versucht habe ich konnte nicht weitergehen.. Ich fing immer mehr an zu weinen.. Habe alles versucht was ich nur konnte.. Aber es funktionierte nicht.. Alles wurde wieder dunkel.. Er verschwand.. Und ich lief wieder weiter.. Es war wieder so dunkel das ich überhaupt nichts erkennen konnte.. Die Stimmen die mir Angst machten riefen wieder irgendwas durcheinander.. Und irgendwann.. kam ein Abgrund.. Ich konnte nichts sehen.. Und fiel hinein.. Kurz bevor ich unten ankam.. Tauchte er noch einmal kurz auf.. Und alles wurde wieder dunkel.. Kurz danach bin ich aufgewacht.. Ich konnte mich soweit ich denken kann noch nie so klar an einen Traum erinnern wie den der letzten Nacht...

 


27.7.08 17:46, kommentieren

Die Toten Hosen - Alles aus Liebe

 

Ich würde dir gern sagen,
wie sehr ich dich mag,
warum ich nur noch an dich denken kann.
Ich fühl mich wie verhext und in Gefangenschaft
und du allein trägst Schuld daran.

Worte sind dafür zu schwach,
ich befürchte, du glaubst mir nicht.
Mir kommt es vor, als ob mich jemand warnt,
dieses Märchen wird nicht gut ausgehen.

Es ist die Eifersucht, die mich auffrisst,
immer dann, wenn du nicht in meiner Nähe bist.
Von Dr. Jekyll werde ich zu Mr. Hyde,
ich kann nichts dagegen tun,
plötzlich ist es so weit.
Ich bin kurz davor durchzudrehn,
aus Angst, dich zu verliern.
Und dass uns jetzt kein Unglück geschieht,
dafür kann ich nicht garantiern.

Und alles nur, weil ich dich liebe,
und ich nicht weiß, wie ich's beweisen soll.
Komm, ich zeig dir, wie groß meine Liebe ist,
und bringe mich für dich um.

Sobald deine Laune etwas schlechter ist,
bild ich mir gleich ein, dass du mich nicht mehr willst.
Ich sterbe beim Gedanken daran,
dass ich dich nicht für immer halten kann.
Auf einmal brennt ein Feuer in mir
und der Rest der Welt wird schwarz.
Ich spür wie unsere Zeit verrinnt,
wir nähern uns dem letzten Akt.

Und alles nur, weil ich dich liebe,
und ich nicht weiß, wie ich's beweisen soll.
Komm, ich zeig dir, wie groß meine Liebe ist,
und bringe mich für dich um.

Ich bin kurz davor durchzudrehn,
aus Angst, dich zu verliern.
Und dass uns jetzt kein Unglück geschieht,
dafür kann ich nicht garantiern.

Und alles nur, weil ich dich liebe,
und ich nicht weiß, wie ich's beweisen soll.
Komm, ich zeig dir, wie groß meine Liebe ist
und bringe mich für dich um.

Komm, ich zeig dir, wie groß meine Liebe ist,
und bringe uns beide um.

 


 

27.7.08 17:44, kommentieren

..Wieso?..

 


Wenn du mich vergessen willst.. Dann vergiss mich halt.. Wenn du mich ignorieren willst.. Dann ignorier mich eben.. Wenn du mich hassen willst.. Dann hass mich auch.. Und auch wenn du bald schon jemanden gefunden hast den du als besser und passend für dich empfindest.. Dann werde glücklich.. Und wenn du in kurzer Zeit schon meinen Namen vergessen hast.. Dann muss ich damit leben.. Ich würde nur zu gerne wissen womit ich das verdient habe.. Du sagst du verstehst was ich versuche zu erklären..? Warum gehst du dann so mit mir um...

27.7.08 17:43, kommentieren

nur ihn..

 

Und wieder sitze ich hier und weine.. Der letzte Abend war eigenartig.. Mein bester Freund ist gut 250km für mich gefahren.. Als er da war hat er mir angesehen was los ist.. Ich musste nichts sagen.. Wir saßen 2 Stunden uns gegenüber und haben uns angeschwiegen..Wir haben immer über alles gesprochen..Mal auch nur 5min zu schweigen..Das hätten wir nie hinbekommen.. Nach 2 Stunden sagte er mir dann das er diese Leere und Verzweiflung in meinen Augen so noch nie gesehen hätte.. Ich fing an zu weinen.. Drehte mich um und ging einfach.. Ohne auch nur ein Wort zu sagen.. Nicht einmal er kann mir noch helfen.. Mich aufmuntern.. Mich zum Lächeln bringen.. Mir einfach nur beistehen.. Während seiner Anwesenheit habe ich mich die ganze Zeit gefragt ob er mir nun auch egal geworden ist..

Von Minute zu Minute steigt der Schmerz.. Zeit heilt alle Wunden..? Wohl kaum.. Mit der Zeit gewöhnt man sich an den Schmerz..? Never. Wie soll ich mich an etwas gewöhnen was sich ständig verändert.. Ständig immer und imme rgrößer wird..
Ich vermisse ihn einfach zu sehr.. Alles an ihm fehlt mir.. Die Berührungen..Die Küsse.. Ich weiß nicht wie ich weiterleben soll.. Alles und jeder wird mir egal.. Als ob ein Schatten über mir von Stunde zu Stunde größer wird und sich irgendwann ganz schließt.. Nur wird mir dabei eine Person nie egal sein....

Ich weiß das ich einen riesigen Fehler gemacht habe.. Und das ich ihn zu spät bemerkt und eingesehen habe.. Aber warum gibt er mir nicht noch eine Chance.. Wieso sieht er nicht wie sehr mir das alles Leid tut... Warum merkt er nicht wie sehr er mir fehlt... Und warum glaubt er mir nicht das ich ihn wirklich liebe....Nur ihn....

 

27.7.08 17:42, kommentieren

Nur noch einen Augenblick..

 

Nur einen Augenblick noch deine nähe

Einen kurzen Moment verlorenes glück

Nur einen Augenblick noch deine nähe

Nur einen Moment noch verlorenes glück

Küss mich noch einmal bevor ich gehe

Dreh einmal die Uhr ein wenig zurück

Nur einen Augenblick in deinem arm

Verflogene Geborgenheit empfinden

Halt mich noch ein einziges mal warm

Um den Abschiedsschmerz zu binden

Nur einen Augenblick noch kurz erleben

Zeig mir noch einmal wie es mal war

Letzter Kuss, ein letztes sanftes beben

Zeiten gehen oder waren gar nicht da

 

27.7.08 17:42, kommentieren

Böhse Onkelz - Für Immer

 

 

Ich sitze hier im Dunkeln
die Zeit steht still
ich denke nach
über Dich und mein Gefühl
ich hab Dich lange nicht gesehen
ist es das,warum ich leide
war es für immer
war es besser für uns beide
warn wir auf der Flucht
sollte es so sein
war es zu intensiv
oder warn wir nicht soweit
war es die Erlösung
der Weg ins Freie
der Wind des Schicksals
oder nur das nicht Verzeihen

Wie konnte ich so blind sein
wie konnt ich glauben,ich kann sehn
hat Gott auf mich geschissen
oder warum ließ ich Dich gehn
wieder spür ich diese Sehnsucht
Du bist schon lange nicht mehr hier
sag mir,was hast Du getan
denn Dein Licht brennt immer noch bei mir
für immer

Es war der Himmel und die Hölle
was wir uns gaben
wir spielten mit dem Feuer
umso tiefer sind die Narben
ein Traum ist kein Versprechen
doch wir sind ziemlich hoch geflogen
ging es um die Sterne
oder haben wir uns belogen
der Sprung ins Leere
die Angst vorm Fallen
das Entfachen des Feuers
das Sterben der Flammen
wohin führen unsre Wege
wo bist Du in diesen Tagen
ich kann Dich nicht vergessen
ich rufe Deinen Namen

 

27.7.08 17:39, kommentieren

Für immer..

 

Ich bin soweit.. Das ich mich selbst nicht mehr verstehe..Ich verstehe nicht warum ich das getan habe.. Warum ich dem Menschen den ich liebe..den ich wirklich liebe..So behandelt habe..Ich habe eingesehen das ich Menschen, bei denen ich geglaubt habe, das ich sie geliebt habe.. Die nie geliebt habe.. Weil ich erst durch ihn merken konnte was wirklich Liebe bedeutet.. Vielleicht hatte ich Angst davor.. Angst jemanden so zu lieben.. Vielleicht bin ichs nicht wert und mache Fehler damit genau der Mensch geht den ich brauche.. Ich kann mir selbst nicht mehr erklären warum.. Vielleicht hat er mich nie geliebt.. Vielleicht doch.. Wissen werd ich das nie.. Und damit zu leben.. Das er nun ganz weg ist.. Ich weiß nicht mehr wie ich damit leben soll.. Wie ich das schaffen soll.. Jeder andere der nun noch käme wär nicht mehr als 'nen billiger Ersatz.. 'ne Kopie.. Kopien die ich nicht will.. Und ich kann da nicht mehr raus.. Für ihn ist alles endgültig.. Ich weiß nicht wie ich noch an was anderes denken soll.. Mir ist alles so egal geworden.. Dieses Gefühl hatte ich noch nie.. Und das macht mir Angst.. Keiner kann mir helfen.. Reden hilft nicht mehr.. Und selbst das schreiben bewirkt nicht mehr als das ich hier sitze.. Zeilen schreibe und anfangen muss zu weinen.. Warum glaubt er mir nicht einfach das es mir Leid tut.. Wenn er mich angeblich geliebt hat.. Wie kann dann alles so schnell weg sein.. Ich weiß nicht woran ich bin.. Und woran ich war.. Was wenn er nie wirklich Gefühle hatte..? Warum sollte er mir dann jetzt sowas sagen.. Ich versuche wieder mir auszureden das es daran liegt.. Das ich Schuld habe.. Hätte er mir gesagt er hat mich nie geliebt.. Er wollte mich nie.. Vielleicht wäre es dann einfacher geworden.. Für mich.. Ihn als übliches ARschloch zu sehen und damit abzuschließen.. Vielleicht.. Wobei das Arschloch wieder sehr unwarscheinlich ist.. Er könnte mir noch so sehr wehtun.. Es wär mir egal.. Ich würde ihn trotzdem noch lieben.. Ich habe Angst davor die Hoffnung abzulegen das es doch noch ein zurück gibt.. Die Hoffnung.. Ist das einzige was ich im Moment noch besitze.. Wenn ich auch sie verliere.. Dann verliere ich mich komplett.. Dann wäre mein Leben nicht lebenswert.. Ohne ihn.. Für immer =(

27.7.08 17:36, kommentieren